Gefühlswelten


Was macht man denn, wenn alle Beschäftigungs- und sonstigen Tipps nicht mehr helfen und das Kind 
dann immer wieder mal traurig da sitzt und sich nicht mehr freuen kann?
Die Worte unserer Kinder wiegen in der Zeit von Corona oft schwer. Sie sind wütend und traurig. Für uns Eltern ist es nicht leicht, mit diesen oft intensiven Gefühlen umzugehen. Unsere Kinder machen es richtig, was wir Großen oft unter den Tisch kehren. "Wird schon wieder, eigentlich ist alles OK."
Nein, ist es nicht und es gibt Tage, das wiegt dies so schwer, dass ich es nicht aushalten mag und kann. 
Da tut es gut, wenn jemand Vertrautes da ist, der einfach da ist, mich und meine Gefühle als Mensch aushält, mich sein lässt. 


Unsere Kinder wollen wachsen und groß werden. Wie macht man das in Zeiten einer Pandemie?
Wir brauchen dringend die Freiheit, den Mut und vor allem die Menschen, denen wir unsere Hilflosigkeit, unsere Sorgen und Ängste offen, ehrlich und ungeschminkt zeigen dürfen. Das hat überhaupt nichts mit Jammerei auf hohem Niveau zu tun. Wir brauchen Orte, wo wir fallen dürfen und zeigen dürfen, dass wir keine Antwort wissen, wo wir getröstet und gehalten werden. Mehr denn je. Das gilt für Klein und Groß. Wir leiden. Aber wir leiden vor allem daran, dass wir nicht leiden dürfen, uns das Leiden verbieten oder andere in ihrem Leiden nicht sehen, nicht wahrnehmen und ihnen nicht erlauben, uns ihr Leiden zu zeigen. Das Paradox dieses Gedankens liegt darin, dass unser Leiden weniger wird, wenn wir es zeigen und teilen und darin wirklich verstanden werden. 
Das ist eine Lektion, die uns durch die Pandemie erteilt wird. Wenn wir sie lernen, erkennen wir ihren hohen Wert für unser Leben.


Wir möchten Euch Mut machen, über Eure Gefühle zu sprechen. Nehmt Eure Kinder an die Hand, seid da und hört zu. In Kontakt sein und gemeinsam zulassen, dass kann sehr heilsam sein und den Alltag für alle erleichtern. 

 

Dafür empfehlen wir Euch "Mira und das fliegende Haus". Mira erklärt Kindern Themen wie Gefühle, Liebe, Familie, Gerechtigkeit usw. verpackt in liebevollen Geschichten.

Passend zum Thema Gefühle empfehlen wir die Podcast-Folge „Alle Gefühle sind ok“ unter 
https://www.youtube.com/watch?v=Oi1JU2QFTjU und das passende Lied dazu „Mein Herz“ unter 
https://www.youtube.com/watch?v=ls2i0-7wAoo

 

Alle Infos über Mira und das fliegende Haus sowie ihren Podcast findet Ihr unter www.mira-hoeren.de 

 
Wenn Ihr dennoch an Grenzen kommt und Unterstützung benötigt, dann haben wir ein Online-Beratungsangebot:

Pandemieberatung für Familien
Hier findest Du Rat und Unterstützung, um gut durch die Pandemiezeit zu kommen. Was trägt mich, meine Familie und meine Kinder durch die Krise? Welche Bewältigungsmöglichkeiten und welche Unterstützung habe ich? Was kann ich tun, um das aus der Balance geratene Leben wieder auszugleichen? Welche Kraftquellen kann ich finden, um gut für mich und für uns zu sorgen? Psychotherapeut Volker Beck hört Dir zu und zeigt Wege auf. Die Beratung ist kostenfrei und vertraulich.

Die Telefonnummer wird nach der Anmeldung über beratung@szenenwechsel-online.de mitgeteilt.

Datum: immer mittwochs nach Vereinbarung
Zeit: 18:00 - 20:00 Uhr
Kontakt: Volker Beck, beratung@szenenwechsel-online.de
Ort: telefonisch oder online über Facetime

Weitere externe Beratungsangebote findest Du unter Beratungsangebote.