top of page

LeseSzene im wunderschönen Forstamts-Garten

Die letzte LeseSzene vor der Sommerpause konnte bei bestem Wetter im Garten stattfinden. Bei der LeseSzene begegnet Ihr Literatur, Menschen, Euren eigenen Gedanken, Gefühlen und Erinnerungen.

Die Methode des organisierten gemeinsamen Lesens wurde Ende des 20. Jahrhunderts von Dr. Jane Davis in Liverpool begründet. Lesen in der Gruppe bereitet Freude, hat positive Effekte auf das persönliche Wohlbefinden, die Lebenszufriedenheit, das Gemeinschaftsgefühl und stärkt die Resilienz.

"Ich bekomme immer wieder Rückmeldungen, dass das Gelesene zusammen mit unseren intensiven Gesprächen lange nachwirkt", freut sich Susanne Rudolph, ausgebildete Shared Reading Leseleitung.

Gelesen wurde "Die Lotterie" von Shirley Jackson und "Die Hoffnung ist ein Federding" von Emily Dickinson.

Der nächste Termin findet erst wieder im November statt, vielleicht gibt es aber auch noch einen Sommerlesetermin. Wer Interesse hat, kann sich bei Susanne Rudolph unter Susanne.Rudolph@szenenwechsel-online.de melden.






22 Ansichten

Комментарии


spenden5.png
bottom of page